Eingetragen oder aktualisiert am 17.09.2007
Unterbringung eines Straftäters in psychiatrischer Klinik bei Zweifeln rechtswidrig
Beschluss des BGH vom 08.08.2007

Gemäß einem Beschluss des Bundesgerichtshofs hat die Maßregelanordnung zur Unterbringung eines paranoid-persönlichkeitsgestörten Straftäters in einer psychiatrischen Klinik keinen Bestand, sofern Bedenken gegen eine erhebliche Verminderung seiner Steuerungsfähigkeit deshalb bestehen, da der Betroffene in der Lage ist, flexibel und kontrolliert zu reagieren.

 

 











Rechtsanwalt für Sozialrecht (Arbeitslosengeld, ALG II, Hartz IV, Arbeitslosenversicherung, Grundsicherung für Arbeitssuchende, BAföG, Erziehungsgeld, Kindergeld, Krankenversicherung, Pflegeversicherung, Rentenversicherung, Sozialhilfe, Wohngeld) - Rechtsanwalt für Strafrecht (Bewährung, Durchsuchung, Ermittlungsverfahren, Haftbeschwerde, Haftprüfung, Nebenklage, Strafanzeige, Strafbefehl, Strafprozeßrecht, Jugendstrafrecht, Betäubungsmittel, BTMG) - Rechtsanwalt für Polizeirecht, Ordnungsrecht und Versammlungsrecht (Erkennungsdienstliche Behandlungen, Platzverweise, Personalienfeststellungen, Versammlungen und Demonstrationen, versammlungsrechtliche Auflagen) - Rechtsanwalt in Göttingen, Bovenden, Rosdorf, Waake, Hevensen, Gladbeck, Fehrlingen, Aschen, Lenglern, Emmenhausen, Wibbecke, Barterode, Ossenfeld, Varmissen, Bördel, Dransfeld, Jähncke, Atzenhausen, Tiefenbrunn, Mengershausen, Gleichen, Waake, Ebergötzen, Seeburg, Krebeck