Eingetragen oder aktualisiert am 17.09.2008
Gewährung von SGB-II-Leistungen im einstweiligen Rechtsschutzverfahren trotz Unaufklärbarkeit der Vermögenssituation
Beschluss des LSG Nordrhein-Westfalen vom 02.07.2008

Wenn eine vollständige Aufklärung der Vermögensverhältnisse (hier: aufgrund Unklarheit über Verkäufe bei ebay) und somit auch des Vorliegens der Hilfebedürftigkeit des Antragstellers im Eilverfahren ausscheidet, ist unter Berücksichtigung des existenzsichernden Charakters – auch wegen ansonsten fehlender Krankenversicherung – der Erlass einer einstweiligen Anordnung auf Gewährung von Grundsicherungsleistungen nach dem SGB II gerechtfertigt.
 
LSG Nordrhein-Westfalen, Beschluss vom 02.07.2008, Aktenzeichen: L 7 B 131/08 AS










Rechtsanwalt für Sozialrecht (Arbeitslosengeld, ALG II, Hartz IV, Arbeitslosenversicherung, Grundsicherung für Arbeitssuchende, BAföG, Erziehungsgeld, Kindergeld, Krankenversicherung, Pflegeversicherung, Rentenversicherung, Sozialhilfe, Wohngeld) - Rechtsanwalt für Strafrecht (Bewährung, Durchsuchung, Ermittlungsverfahren, Haftbeschwerde, Haftprüfung, Nebenklage, Strafanzeige, Strafbefehl, Strafprozeßrecht, Jugendstrafrecht, Betäubungsmittel, BTMG) - Rechtsanwalt für Polizeirecht, Ordnungsrecht und Versammlungsrecht (Erkennungsdienstliche Behandlungen, Platzverweise, Personalienfeststellungen, Versammlungen und Demonstrationen, versammlungsrechtliche Auflagen) - Rechtsanwalt in Göttingen, Bovenden, Rosdorf, Waake, Hevensen, Gladbeck, Fehrlingen, Aschen, Lenglern, Emmenhausen, Wibbecke, Barterode, Ossenfeld, Varmissen, Bördel, Dransfeld, Jähncke, Atzenhausen, Tiefenbrunn, Mengershausen, Gleichen, Waake, Ebergötzen, Seeburg, Krebeck