Eingetragen oder aktualisiert am 04.10.2007
Anerkennung bandscheibenbedingter Erkrankungen als Berufskrankheit
Urteil des SG Augsburg vom 13.08.2007

Aufgrund der multifaktoriellen Entstehung von bandscheibenbedingten Erkrankungen ist für deren Anerkennung als Berufskrankheit die Frage einer wesentlichen Mitverursachung durch die berufliche Tätigkeit maßgebend. Um einen Zusammenhang zwischen einer bandscheibenbedingten Erkrankung der LWS und der beruflichen Belastung herstellen zu können, bedarf es der folgenden Grundlagen: Die arbeitstechnischen Voraussetzungen müssen erfüllt sein. Der Nachweis einer tatsächlich vorliegenden bandscheibenbedingten Erkrankung muss geführt werden. Die bildtechnisch nachweisbaren degenerativen Veränderungen müssen das altersdurchschnittlich zu erwartende Ausmaß überschreiten. Der zeitliche Zusammenhang zwischen beruflicher Belastung und Entstehung der Erkrankung muss gesichert sein. Die konkurrierenden Verursachungsmöglichkeiten anlagebedingter, statischer, entzündlicher oder unfallbedingter Genese müssen zumindest als Ursachen von überragender Bedeutung auszuschließen sein.
 

 











Rechtsanwalt für Sozialrecht (Arbeitslosengeld, ALG II, Hartz IV, Arbeitslosenversicherung, Grundsicherung für Arbeitssuchende, BAföG, Erziehungsgeld, Kindergeld, Krankenversicherung, Pflegeversicherung, Rentenversicherung, Sozialhilfe, Wohngeld) - Rechtsanwalt für Strafrecht (Bewährung, Durchsuchung, Ermittlungsverfahren, Haftbeschwerde, Haftprüfung, Nebenklage, Strafanzeige, Strafbefehl, Strafprozeßrecht, Jugendstrafrecht, Betäubungsmittel, BTMG) - Rechtsanwalt für Polizeirecht, Ordnungsrecht und Versammlungsrecht (Erkennungsdienstliche Behandlungen, Platzverweise, Personalienfeststellungen, Versammlungen und Demonstrationen, versammlungsrechtliche Auflagen) - Rechtsanwalt in Göttingen, Bovenden, Rosdorf, Waake, Hevensen, Gladbeck, Fehrlingen, Aschen, Lenglern, Emmenhausen, Wibbecke, Barterode, Ossenfeld, Varmissen, Bördel, Dransfeld, Jähncke, Atzenhausen, Tiefenbrunn, Mengershausen, Gleichen, Waake, Ebergötzen, Seeburg, Krebeck