Eingetragen oder aktualisiert am 10.03.2008
Kein Ausschluss von Pflegewohngeld durch auf Leistungsträger bereits übergegangenen Schenkungsrückforderungsanspruch
Urteil des VG Minden vom 18.01.2008

Pflegewohngeld muss auch dann gewährt werden, wenn ein vermögenswerter Schenkungsrückforderungsanspruch im Rahmen der Bewilligung von Hilfe zur Pflege bereits auf den Leistungsträger übergegangen ist und im fraglichen Zeitraum nicht mehr zum Vermögen des Antragstellers bzw. des Beschenkten gehörte.

 











Rechtsanwalt für Sozialrecht (Arbeitslosengeld, ALG II, Hartz IV, Arbeitslosenversicherung, Grundsicherung für Arbeitssuchende, BAföG, Erziehungsgeld, Kindergeld, Krankenversicherung, Pflegeversicherung, Rentenversicherung, Sozialhilfe, Wohngeld) - Rechtsanwalt für Strafrecht (Bewährung, Durchsuchung, Ermittlungsverfahren, Haftbeschwerde, Haftprüfung, Nebenklage, Strafanzeige, Strafbefehl, Strafprozeßrecht, Jugendstrafrecht, Betäubungsmittel, BTMG) - Rechtsanwalt für Polizeirecht, Ordnungsrecht und Versammlungsrecht (Erkennungsdienstliche Behandlungen, Platzverweise, Personalienfeststellungen, Versammlungen und Demonstrationen, versammlungsrechtliche Auflagen) - Rechtsanwalt in Göttingen, Bovenden, Rosdorf, Waake, Hevensen, Gladbeck, Fehrlingen, Aschen, Lenglern, Emmenhausen, Wibbecke, Barterode, Ossenfeld, Varmissen, Bördel, Dransfeld, Jähncke, Atzenhausen, Tiefenbrunn, Mengershausen, Gleichen, Waake, Ebergötzen, Seeburg, Krebeck