Eingetragen oder aktualisiert am 11.08.2008
VERANSTALTUNGSHINWEIS: Tagung "Hunger auf Daten"
26.-28.09.08, Ev. Akademie Hofgeismar

Hunger auf Daten
Sicherheitsinteressen und informationelle Selbstbestimmung im Widerstreit
26.-28.09.08, Ev. Akademie Hofgeismar

Der Hunger des Staates auf Daten ist enorm. Online-Durchsuchung, Spähangriff, Vorratsdatenspeicherung und biometrische Daten stehen auf der Speisekarte der Obrigkeit zurzeit ganz oben. Die Begründung ist immer dieselbe, nämlich die Gewährleistung nationa-ler oder internationaler Sicherheit. Mit seiner Entscheidung zur Online-Durchsuchung hat das Bundesverfassungsgericht dem Gesetzgeber und den ausführenden Organen erst einmal eine Diät verordnet. Wie wirkt sich das Urteil auf Innen- und Sicherheitspolitik aus? Wie reagiert, allgemein gefragt, der Datenschutz auf die Neuerungen der Informationstechnologie? Wie lässt er sich mit dem Datenhunger neu austarieren?

In Zusammenarbeit mit der Deutschen Vereinigung für Datenschutz und dem Republikanischen Anwältinnen- und Anwälteverein

 


P R O G R A M M

Freitag, 26. September 2008


18.00 Beginn mit dem Abendessen
19.00 Begrüßung und Einführung
Dr. Horst Meier
Hannes Honecker
Sönke Hilbrans
19.30 Rechtspolitik zwischen Sicherheitsinteressen und Datenschutz
Alfred Hartenbach, Parlamentarischer Staatssekretär im Bundesjustizministerium, Berlin


Samstag, 27. September 2008


8.00 Frühstück
8.30 Andacht
9.00 Das Risiko der Freiheit als Daseinsform des modernen Rechtsstaats
Professor Dr. Christoph Enders, Institut für Grundlagen des Rechts, Universität Leipzig
10.30 Stehkaffee / -tee
11.00 Kampf um Daten
Technisch Machbares in der Informationsgesellschaft
Constanze Kurz, Chaos Computer Club, Berlin
12.30 Mittagessen
14.30 Stürmische Zeiten
Entwicklung der verfassungsgerichtlichen Rechtsprechung zum Datenschutz
Professor Dr. Rainer Erd, Studiengang Informationsrecht, Hochschule Darmstadt (angefragt)
16.00 Kaffee / Tee und Kuchen
16.30 Waffen des Einzelnen
Rechtsschutz gegen die Ausspähung von Daten
Sönke Hilbrans, Deutsche Vereinigung für Datenschutz, Berlin
18.00 Ende mit dem Abendessen

A N M E L D U N G (zu Tg.Nr. 08224)
Schriftlich bis zum 19.09.08: Evangelische Akademie, Gesundbrunnen 8, 34369 Hofgeismar; Fax: 05671/881-154. E-Mail: ev.akademie.hofgeismar@ekkw.de, Internet: www.akademie-hofgeismar.de
Auskunft: Tel.: 05671/881-118 oder 881-0.
Ihre Anmeldung ist angenommen, wenn keine Absage wegen Überbelegung erfolgt. Bei Eingang einer Abmeldung Ihrerseits später als sieben Tage vor Tagungsbeginn müssen wir 50% der Gesamtkosten in Rechnung stellen.

T A G U N G S K O S T E N
Einzelzimmer: € 89,00, Doppelzimmer: € 83,00 (einschl. Tagungsbeitrag € 40,00 sowie Verpflegung und Unterkunft). Die Tagungskosten sind bei der Ankunft zu begleichen (EC-Karte möglich). Ermäßigung: SchülerInnen zahlen € 40,00 Tagungsbeitrag einschl. Verpflegung und Unterkunft. Auszubildende und Studierende bis 35 Jahre 50 %. Alle Preise werden aus kirchlichen Mitteln subventioniert, daher können weitere Ermäßigungen aus sozialen Gründen nur in Ausnahmefällen gewährt werden.

T A G U N G S O R T
Das Tagungssekretariat ist am Anreisetag von 16.00 Uhr bis 20.00 Uhr besetzt. Bei Ankunft außerhalb dieser Zeit wird Nachricht erbeten (Tel.: 05671/881-200; Fax 05671/881-203).

A N R E I S E - E M P F E H L U N G
Mit der Bahn: Hofgeismar ist vom ICE-Bahnhof Kassel-Wilhelmshöhe aus in einer Fahrzeit von ca. 30 Minuten zu erreichen.

H I N W E I S
Teilen Sie uns bitte per E-Mail mit, ob Sie in Zukunft die Programme elektronisch erhalten möchten. Einen Veranstaltungsflyer zu dieser Veranstaltung finden Sie unter folgendem Link: http://www.akademie-hofgeismar.de/


L E I T U N G
Studienleiter Dr. Horst Meier, Evangelische Akademie Hofgeismar
Sönke Hilbrans, DVD, Berlin
Hannes Honecker, RAV-Geschäftsführer, Berlin











Rechtsanwalt für Sozialrecht (Arbeitslosengeld, ALG II, Hartz IV, Arbeitslosenversicherung, Grundsicherung für Arbeitssuchende, BAföG, Erziehungsgeld, Kindergeld, Krankenversicherung, Pflegeversicherung, Rentenversicherung, Sozialhilfe, Wohngeld) - Rechtsanwalt für Strafrecht (Bewährung, Durchsuchung, Ermittlungsverfahren, Haftbeschwerde, Haftprüfung, Nebenklage, Strafanzeige, Strafbefehl, Strafprozeßrecht, Jugendstrafrecht, Betäubungsmittel, BTMG) - Rechtsanwalt für Polizeirecht, Ordnungsrecht und Versammlungsrecht (Erkennungsdienstliche Behandlungen, Platzverweise, Personalienfeststellungen, Versammlungen und Demonstrationen, versammlungsrechtliche Auflagen) - Rechtsanwalt in Göttingen, Bovenden, Rosdorf, Waake, Hevensen, Gladbeck, Fehrlingen, Aschen, Lenglern, Emmenhausen, Wibbecke, Barterode, Ossenfeld, Varmissen, Bördel, Dransfeld, Jähncke, Atzenhausen, Tiefenbrunn, Mengershausen, Gleichen, Waake, Ebergötzen, Seeburg, Krebeck