Eingetragen oder aktualisiert am 09.09.2009
Die Strukturreform des Versorgungsausgleichs - Herausforderungen und Chancen für die Anwaltschaft
Fortbildungsveranstaltung des RAV mit Ruth-Maria Eulering am 03.10.2009 in Berlin

Ruth-Maria Eulering, Richterin am AG Berlin

 

Die Strukturreform des Versorgungsausgleichs - Herausforderungen und Chancen für die Anwaltschaft

 

03.10.2009, 10:00 – 16:00 Uhr (5 Stunden Seminarzeit)

GLS-Campus, Kastanienallee 82, 10435 Berlin

 

 

Am 01.09.2009 tritt das Gesetz zur Strukturreform des Versorgungsausgleichs (VAStrRefG) in Kraft. Es bündelt alle bisherigen Regelungen zum Versorgungsausgleich in einem neuen Versorgungsausgleichsgesetz (VersAusglG).

 

Dieses führt ein neues Teilungssystem ein: die separate Teilung jedes Anrechts, und zwar grundsätzlich in seinem Versorgungssystem („interne Teilung“) und ausnahmsweise in ein anderes Versorgungssystem („externe Teilung“); ferner enthält es Ausnahmetatbestände.

 

Das Gesetz gibt Eheleuten, Familiengerichten und Versorgungsträgern zudem größere Spielräume als im bisherigen Recht. Insbesondere will es Vereinbarungen über den Versorgungsausgleich fördern.

 

Bei der Veranstaltung werden die materiellen und verfahrensrechtlichen Neuregelungen (Wertausgleich bei der Scheidung – Vereinbarungen – Ausgleichsansprüche nach der Scheidung – Wertermittlung – Anpassungsvorschriften – Übergangsrecht – Verfahrensrecht) und ihre Auswirkungen auf die Praxis vorgestellt. Anwaltliche Handlungsmöglichkeiten und Beratungserfordernisse werden aufgezeigt und an Beispielsfällen diskutiert.

 

 

Teilnahmebetrag

 

Mitglieder des RAV: 110,00 EUR

Nichtmitglieder: 160,00 EUR

inklusive Mehrwertsteuer

 

 

Anmeldungen werden gerne per Post, Fax oder Mail in der Geschäftsstelle des RAV entgegengenommen (RAV-Fortbildung Nr. 27/09).

 

 

Republikanischer Anwältinnen- und Anwälteverein e. V.

Haus der Demokratie und Menschenrechte

Greifswalder Straße 4

10405 Berlin

Tel.: 030-41723555

Fax: 030-41723557











Rechtsanwalt für Sozialrecht (Arbeitslosengeld, ALG II, Hartz IV, Arbeitslosenversicherung, Grundsicherung für Arbeitssuchende, BAföG, Erziehungsgeld, Kindergeld, Krankenversicherung, Pflegeversicherung, Rentenversicherung, Sozialhilfe, Wohngeld) - Rechtsanwalt für Strafrecht (Bewährung, Durchsuchung, Ermittlungsverfahren, Haftbeschwerde, Haftprüfung, Nebenklage, Strafanzeige, Strafbefehl, Strafprozeßrecht, Jugendstrafrecht, Betäubungsmittel, BTMG) - Rechtsanwalt für Polizeirecht, Ordnungsrecht und Versammlungsrecht (Erkennungsdienstliche Behandlungen, Platzverweise, Personalienfeststellungen, Versammlungen und Demonstrationen, versammlungsrechtliche Auflagen) - Rechtsanwalt in Göttingen, Bovenden, Rosdorf, Waake, Hevensen, Gladbeck, Fehrlingen, Aschen, Lenglern, Emmenhausen, Wibbecke, Barterode, Ossenfeld, Varmissen, Bördel, Dransfeld, Jähncke, Atzenhausen, Tiefenbrunn, Mengershausen, Gleichen, Waake, Ebergötzen, Seeburg, Krebeck